FCC-Frauen stehen in 2. DFB-Pokal-Runde

13.08.2023

Mit 3:2 setzten sich die Frauen des FC Carl Zeiss Jena im Duell der Zweitligisten beim FC Ingolstadt 04 durch und zogen somit in die 2. Runde des DFB-Pokals ein.

Der FCC begann stark und wurde für seinen couragierten Auftritt auch belohnt. Nach einem Doppelschlag mit Toren von Jette ter Horst (6.) und Melina Reuter (9.) binnen weniger Minuten führten die FCC-Frauen schnell mit 2:0. Jena dominierte, brachte jedoch durch einen Fehler in der Defensive die Schanzerinnen wieder ins Spiel, die durch Nina Penzkofer in der 22. Minute zum zwischenzeitlichen Anschluss trafen. "Danach hatten wir eine Phase, wo wir froh sein mussten, die Führung in die Halbzeitpause zu bringen", schätzt Isabelle Knipp, Verantwortliche innerhalb des FCC für den Fußball der Frauen, die wohl kritischste Phase des Spiels aus Jenaer Sicht ein. Dennoch war die Führung der FCC-Frauen insgesamt verdient. 

Der zweite Spielabschnitt verlief über weite Strecken recht ausgeglichen. Hanna Meschs Tor zum 3:1 für den FCC tat dem Jenaer Spiel sichtlich gut, was jedoch nicht bis zur 90. Minute trug. Mit einem sehenswerten Distanzschuss aus gut und gern 25 Metern sorgte Ingolstadts Rebecca Scheffler nochmals für einen Hoffnungsschimmer bei den Schanzerinnen. Doch ihr Tor kam zu spät. Der FCC brachte die Führung über die Zeit und kann sich - über die gesamte Spielzeit betrachtet - auch als verdienter Sieger fühlen und sich nun über den Einzug in die 2. Runde des DFB-Pokals freuen.

Doch zuvor steht am kommenden Wochenende der Start in der Zweitliga-Saison an. Am Samstag, dem 19. August, empfängt die Jenaer Mannschaft von Trainer Florian Kästner die Zweitvertretung des VfL Wolfsburg. Anstoß auf Platz 3 im Ernst-Abbe-Sportfeld ist um 16:00.

Jenas Startelf:
Janning - Fischer, Heuschkel (C), Metzner, Gora - ter Horst, Julevic, Adam, Bonsu - Reuter, Birkholz

Tore:
0:1 - ter Horst (6.)
0:2 - Reuter (9.)
1:2 - Penzkofer (22.)
1:3 - Mesch (70.)
2:3 - Scheffler (90.)
 

Partner der FCC-Frauen